itende

Wir möchten unsere Webseite für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern. Dazu verarbeiten wir Ihre Daten und arbeiten mit Cookies.
Hiermit stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch DA-TOR zu, wir verwenden diese zum Zwecke der Auswertung Ihrer Bewerbung und gemäß den Datenschutzbestimmungen, die Sie hier lesen können.

<b>Flanschmuttern</b>

AUTOMOTIVE

Flanschmuttern

Flanschmutter ohne Sperrverzahnung

DIN EN 1661 (DIN 6923)
Vorteile des Flansches:

  • Gleichmaessige Belastung der Gewinde;
  • kein Verkeilen der Gewinde, dadurch kein Risiko, dass die Mutter sich verformt und  Gewinde negativ beeinflusst wird;
  • kein erhöhter Druck auf tragender Oberfläche;
  • Flansch erhöht den Selbstsicherungseffekt, Mutter wird entlastet;

selbstsichernde Flanschmutter

DIN EN 1661 (DIN 6923)
Der Vorteil des selbstsichernden Flansches an den Muttern ist:

  • eine geringe Wiederherstellungsmöglichkeit bei Lockerung durch thermische Ausdehnung oder Ablagerung.

Flanschmutter mit Sperrverzahnung

DIN EN 1661 (DIN 6923)
Die “Sicherheitsvorrichtung” der Rändelmutter besteht aus Zähnen, deren rechenförmige Form in geeigneter Weise ausgelegt ist, um den normalerweise durch Vibrationen verursachten Abschraubungen entgegenzuwirken. Die Rändelmutter ist die einzige, die beim Abschrauben eine Anzugskraft benötigt, die viel höher ist als die Anzugskraft.

Informationen Anfordern

Fotogallery